Hoch über den Dächern der Stadt durfte ich heute für eine der besten Bars in Zürich fotografieren. Wer nicht wegen der fantastischen Aussicht in die 35. Etage des Prime-Towers kommt, weiss die perfekt ausbalancierten Cocktails von Michael Kampmann und seinem Team zu schätzen. Die Clouds Bar bietet mit viel Liebe zum Detail unaufdringlichen Service auf hohem Niveau.


Gewünscht war ein Foto vom gesamten Bar-Team. Da ich selbst als Barkeeper arbeite, hatte ich eine ziemlich genaue Vorstellung von der Umsetzung der Aufnahme. Mein Equipment bestand aus 3 mobilen Studio-Blitzen. Mit zwei Striplights habe ich ein schönes Kantenlicht gesetzt um die einzelnen Personen vom Hintergrund hervorzuheben. Von vorne benutzte ich zum Aufhellen eine 90cm Oktabox. Wichig ist, dass alle Lichtformer mit Waben versehen sind. So verhindere ich eine zu große Streuung des Lichts. Es wird nur belichtet, was in den Vordergrund soll.


Um alle Personen im Bild scharf abzubilden, habe ich die mobilen Studio-Blitze mit fast voller Leistung auslösen lassen. So konnte ich bei einer Auslösezeit von 1/160 Sekunde mit einer Blende von f/6,3 fotografieren. Die Wahl der Brennweite war von der Größe der Räumlichkeiten abhängig. In diesem Fall fotografierte ich mit einem Nikkor 24-70 f/2.8 bei 70mm. Auch wenn ich lieber mit höheren Brennweiten fotografiere, ist dies bei Gruppenfotos leider eher kontraproduktiv.


Für die Nachbearbeitung benutzte ich das "N - Fuji Fortia SP"-Preset von VSCO als Grundlage. Der kontrastreiche Look passt meiner Meinung sehr gut zur Aufnahme. Nach dem Anpassen der Farben und Kontraste waren nur noch kleinere Korrekturen nötig. Durch das Thethering-Shooting kann ich die Einstellung meiner Studio-Blitze sofort kontrollieren. So arbeite ich nahe am perfekten Ergebnis und spare mir dadurch viel Zeit bei der Nachbearbeitung.


Habt auch Ihr Interesse Euer Team ins rechte Licht zu rücken?

Auf Eure Anfrage unterbreite Ich Euch gerne ein unverbindliches Angebot.